Wie wirst du Mitglied im Verein?


Dir gefällt was Du siehst und liest? Während andere noch den Zünder suchen startest Du immer schon durch?! Alles klar, dann entscheide Dich jetzt!

Als Verein leben wir vom Engagement unserer Mitglieder. Wenn auch du uns als Mitglied unterstützen möchtest, hast du verschiedene Möglichkeiten:

  • Ordentliches Mitglied: Ordentliche Mitglieder sind in der Regel aktiv am Vereinsalltag beteiligt. Sie haben das Wahlrecht auf der Mitgliederversammlung, nehmen an unseren Aktionen Teil und bezahlen einen Mitgliedsbeitrag von 5€ im Monat. Begründete Ausnahmen sind möglich.
  • Passives Mitglied: Passive Mitglieder sind Mitglieder, die aus unterschiedlichen Gründen nicht aktiv im Verein mitwirken möchten oder können.Dafür haben sie auf der Mitgliederversammlung kein Stimmrecht und bezahlen keinen Mitgliedsbeitrag.
  • Fördermitglied: Fördermitglieder sind in erster Linie Teil des Vereins, um ihn finanziell zu unterstützen. Sie haben auf der Mitgliedsversammlung kein Stimmrecht.

Um Teil unseres Vereins zu werden, drucke einfach die Beitrittserklärung aus und bring diese unterschrieben mit zu einem Treffen oder schicke sie uns zu. Sobald du Mitglied im Verein bist, bekommst du von uns Bescheid. Die Teilnahme an unseren Treffen ist davon nicht abhängig, komme gerne jederzeit vorbei - wir freuen uns darauf.

Erstmal Kennenlernen!


Du möchtest uns kennenlernen und etwas über unsere Arbeit erfahren? Schreib uns an und erfahre welche Gruppe sich wann und wo trifft. Komm vorbei und mach mit! Neben den wöchentlichen Treffen verabredet sich die Hamburg-Gruppe jeden ersten Freitag im Monat an abwechselnden Orten, um sich in lockerer Atmosphäre zu unterhalten, kennenzulernen und Spaß zu haben. Ob Grillen, Kegeln oder Bouldern, für Abwechslung wird gesorgt! Auf Facebook geben wir die konkreten Termine bekannt. Gib gern vorher Bescheid, dass du kommst. Wir freuen uns auf dich.

Deine eigene Ortsgruppe


Was tun, wenn dir unsere Idee oder Konzept so richtig gut gefällt, es aber einfach keine Gruppe in deiner Nähe gibt, der du dich anschließen kannst? Wenn die nächste Gruppe von SMAG weit weg ist, du aber trotzdem nicht nur fördern sondern aktiv werden möchtest? Dann gründe doch einfach deine eigene Ortsgruppe!

Grundsätzlich ist es jedem möglich eine Ortsgruppe unseres Vereins zu gründen, ob bereits Mitglied oder nicht. Um dir diesen Schritt so leicht wie möglich zu machen und dir Arbeit abzunehmen haben wir eine Geschäftsordnung geschrieben, die das wichtigste Enthält, was du brauchst. Du brauchst dir also keine Neue Satzung mehr zu überlegen, musst dich nicht mit Behörden rumschlagen, Versichert seid ihr über uns und Gemeinnützig ist der Verein auch. Ihr könntet euch also heute Abend schon zusammen setzen, und wenn wir euren Beitritt genehmigt haben, könnt ihr direkt los legen. Noch Fragen? Wir helfen gerne weiter.

Dein eigenes Projekt


Während des letzten Jahres mussten wir feststellen, dass das Planen, Umsetzen und Finanzieren von Projekten gar nicht so einfach ist, wie wir es uns vorgestellt haben. Oft standen auch wir an einem Punkt, an dem die Weiterarbeit schwierig erschien und die Frage aufkam, ob wir überhaupt weitermachen sollen. Zum Glück haben wir uns zum Weitermachen entschieden. 

 

Erfahrungsgemäß kommt man mit jedem Projekt mal an einem solchen Punkt. Wer mit dieser Situation noch nie konfrontiert war oder auf sich allein gestellt ist, wird vielleicht dazu neigen, seine Energie auf etwas anderes zu verwenden. Auch die deutsche Bürokratie macht es zugegebenermaßen nicht immer einfach, das Planungsziel zu erreichen, auch wenn es noch so lohnenswert ist. Das finden wir schade. Deshalb wollen wir dich unterstützen. Damit dir die Projektumsetzung leichter fällt, du nicht den langen Weg einer Vereinsgründung gehen musst und auf vorhandenes Know-how zurückgreifen kannst, bieten wir dir an, deine Idee zusammen mit SMAG zu verwirklichen. 

 

Kontaktiere uns gerne! Wir freuen uns, von dir zu hören.